Kuchen gefällig? – Oder ein Einblick in die Struktur von Webinaren

img_4940002
Wir haben unsere  Train-the-Trainer  – Webinare ausgebaut. Bei dem Stundenplan könnte man glatt von einem heißen „Train-the-Trainer Webinar Herbst“ sprechen. 😉
Warum ist das so? Meine Erfahrung mit Webinaren zeigt nach wie vor, dass hier immer noch lieblos gearbeitet wird. Folien, die noch nicht mal den Mindestanforderungen in jeglichen PowerPoint-Grundlagenwerken entsprechen werden dort zum Besten gegeben und gelangweilt vorgelesen, am liebsten monoton!

Mit Hilfe des selbst gebackenen und fotografierten Kuchens möchte ich verdeutlichen, was wir tun und warum.

Stellen wir uns einmal vor, dass dieser Kuchen unser Webinar darstellt.

img_4941003

Die Einteilung des Kuchens stellt die Mindeststruktur dar, die für unser Webinar wichtig ist. In unserem Webinar „Die Struktur von Webinaren“ gehen wir auf die Feinheiten ein. Was ist innerhalb der Mindeststruktur zu bedenken, damit unsere Teilnehmer aktiv werden und dranbleiben?

img_4953009

Der Start ist nicht nur der Startknopf des Webinars und los geht’s, ebenso wie im Präsenzseminar brauchen wir hier einen Einstieg, in dem wir uns um die Grundbedürfnisse der Teilnehmer kümmern, damit sie dranbleiben. Technik-Check, Teilnehmer verbinden, Erwartungen. Alles das, was wir in unseren Seminaren nach AL (Accelerated Learning) in der Phase „Mentale Vorbereitung“ machen.

img_4944005Inhalte 1: In dieser Phase wird Wissen vermittelt.

img_4957012

OMG! Das ganze dicke Stück? Sicher kennen Sie das aus dem Kaffeekränzchen mit der Familie: „Oh nein, bitte nur ein kleines Stück!“ – So halten wir es auch mit dem Lernen.

img_4958013

Jetzt ist es besser, selbst wenn Tante Frieda am Ende doch die drei Stücken Kuchen alleine isst, was meistens der Fall ist: Einzeln sind die Stücken überschaubar, köstlicher und scheinbar auch schneller verdaulich. Was die Einteilung und diese Phase schmackhaft macht, zeigt unser Webinar „Die Struktur von Webinaren“.

img_4969017

Ein Stück Wiederholungsphase nach dem 1. Teil der Wissensvermittlung, um zu sehen, ob der 1. Teil der Vermittlung auch wirklich angekommen ist. Ideen, wie Sie das aktivierend tun können, finden Sie ebenfalls in unserem Webinar „7 Methoden für aktivierende Webinare“.

img_4946007

Jetzt folgt der 2. Teil der Wissensvermittlung. Aber natürlich müssen wir auch hier wieder kleine Stücken anbieten.

img_4978019

img_4982021

Besser, viel besser, denn mittlerweile sind Sie ja auch schon eine ganze Weile dem Webinar treu geblieben, so dass langsam der Kopfhörer zwackt, das Auge juckt oder die Schultern verspannt sind, vom falschen Sitzen. 😉

img_4986024

…Und tschüß! Ist auch beim Webinar ganz schlechter Stil!

img_4990025

Gut verdautes Webinar. Bis zum Ende dabei geblieben. Ein gutes Gefühl für Teilnehmer und Trainer.
Grundlage dafür ist immer die angemessene Dauer des Webinars bzw. die Größe des Kuchens. Fällt beides aus dem Rahmen, kann uns ganz schön übel sein und die ganze Idee hat einen negativen Beigeschmack. 😉

 

Bis bald! Wir sehen uns im Webinar! :-)

Teilnehmerstimmen

Sandra Dirks zeigt Ihnen die bunte fröhliche Welt der Webinare, danach bringen wir gemeinsam Ihr Thema oder Ihr Trainingskonzept ins Webinar.

t: +49 172 9979 402

kontakt@apprenti.de

Impressum

© Sandra Dirks - apprenti 2015