Die Sommerpause ist vorbei oder Trainerwundermittel wieder da: Ü-Eier

Achtung: Dies ist keine Werbung, kein Product Placement. Ich nenne es mal einen „Fan-Beitrag”. Wissen Sie, dass bald die Sommerpause vorbei ist? „Ja klar, blöde Frage”, denken Sie jetzt „muss die mich daran erinnern, dass der Sommerurlaub vorbei ist und ich mindestens ein Jahr warten muss, bis ich wieder Urlaub habe?” – Nein, das meine ich nicht. Es ist die Sommerpause des Ü(berraschungs)-Eier-Herstellers. Ab September sind die neuen Ü-Eier erhältlich.
Fantastisch, es gibt das ultimative Trainertool mit Multinutzen. Haben Sie es schon mal im Training eingesetzt?
Ich stelle Ihnen hier 10 erprobte Möglichkeiten vor, Ü-Eier im Training einzusetzen. Hmm, lecker… :-)
1. In meinen „frühen” Trainerjahren habe ich das- Ü-Ei hin und wieder mal als Belohnung für Teilnehmer eingesetzt. Welcher Trainer hat das nicht auch schon mal gemacht? Von der Kita- bis zur Managergruppe kann man damit alle glücklich machen. Ei, wie schön!
2. Mein Opa hat die Figuren aus Ü-Eiern gesammelt. Aber wohin mit der nutzlosen Schokolade und den Plastikeiern, die das Spielzeug vor der Schokolade schützen – oder umgekehrt? O.k., die Sache mit der Schokolade hatte ich schnell gelöst. Schauen Sie sich mal mein Portraitfoto an…
Aber die Plastikeier, die habe ich als Trainerin genutzt. Tipp 2 also: Legen Sie eine Word-Datei mit Wiederholungsfragen zum Thema an, drucken Sie das Arbeitsblatt aus und zerschneiden Sie es, so dass Sie lauter kleine Frageschnipsel haben. Füllen Sie diese in die Ü-Eier. Lassen Sie die Teilnehmer jeweils ein Plastikei ziehen und die Frage beantworten. Sie müssten die Fragen dazu nicht in Plastikeier stecken. Es ist aber lustiger.
3. Legen Sie eine Word-Datei mit Fragen zum Thema an. Die Teilnehmer ziehen ein Plastikei mit einer Frage. Während des Seminars versuchen die Teilnehmer Antworten auf diese Frage zu finden. Die Plastikeier machen diese Übung einfach geheimnisvoller.
4. Legen Sie eine Word-Datei mit Fragen zum Thema an. Die Fragen sollten allgemeines Wissen zum Thema erhalten, und die Unterstützung einer Inventur-Übung darstellen: „Was wissen die Teilnehmer bereits zum Thema und worauf sind sie neugierig?”
5. Verpackungsweitwurf zur Auflockerung: Die Verpackung, die die Eier umhüllt wird zerknüllt. Dann findet ein Weitwurf Wettbewerb statt. Notfalls kann man dazu auch die Plastikeier nehmen. Auswertung? Na, was Ihnen als Trainer so einfällt.
6. Ü-Ei-Orakel: Vorstellungsrunde mit Ü-Eiern. Achtung: max. sechs Teilnehmer, sonst wird’s furchtbar langweilig. Gähn! Da wird mir schon beim Aufschreiben langweilig. Bahh! :evil: Aber wem das gefällt, bitte: Jeder wickelt sein Ü-Ei aus und sagt, was das Spielzeug ganz persönlich mit der eigenen Person zu tun hat. Die versteckten Psycho-Postkarten in der Eihülle. Ah Pfui, Frau Dirks, jetzt ist Schluss mit der Lästerei! Kommen wir zur Nummer…
7. Ü-Ei-Themenbezug: Jeder wickelt sein Ü-Ei aus und sagt, was das Spielzeug mit dem Thema zu tun hat. Nein, keine Lästerei, denn das ist für mich o.k! :-) Das könnte sogar lustig werden!
8. Training Stegreifrede: Jeder wickelt sein Ü-Ei aus und spricht 1(3 oder 5) Min. über das Spielzeug.
9. Training „Geschlossene Fragen stellen”: Geschlossene Fragen stellen und damit möglichst viel unwichtige Information ausschließen können. Alle Teilnehmer wickeln versteckt ihre Ü-Eier aus. Dann versuchen die Teilnehmer gegenseitig herauszufinden, welche Figur, oder welches Spielzeug im Ü-Ei dieses Teilnehmers gesteckt hat. Geschlossene Fragen sind neben offenen Fragen im Verkauf auch eine Möglichkeit, große Themengebiete auszuschließen.
10. Training „Offene Fragen stellen”: Gezielt offene Fragen stellen, um herauszufinden, welche Figur oder welches Spielzeug mein gegenüber besitzt. Training der „Bedarfsermittlung” mit gezielt offenen Fragen.

Wer weiß mehr? Ist das etwa schon alles, was man mit Ü-Eiern anstellen kann? Ich freue mich auf Ihre Kommentare. Auf geht’s!

0Antworten an Die Sommerpause ist vorbei oder Trainerwundermittel wieder da: Ü-Eier"

© Sandra Dirks - apprenti 2014 Template Design © VibeThemes. All rights reserved.