#TrainerQuickie Wiederholung Nr. 4: Geben Sie mir ein Zeichen

Sicher kennen Sie das auch, Sie haben eine „Schweigegruppe” im Seminar. Nur müßig schaffen Sie es, die Teilnehmer für die Mitarbeit zu begeistern. Ihre schönen Aktivierungen ziehen sich wie Kaugummi. Für mich ist das ganz schrecklich, denn ich habe am liebsten ordentlich vorlaute Gruppen, die ich eher mal stoppen oder zur Ruhe bringen muss.
Kehren wir zurück zum Schweigegruppen-Problem. Das, was in diesen Gruppen gerade noch zu funktionieren scheint, sind nonverbale Zeichen. Im Anschluss also ein paar kurze Variationen zum Thema „Wiederholen mit nonverbalen Zeichen“.Variation 1: Geben Sie den Teilnehmern die folgende Anweisung: „Wenn ich Ihnen eine Frage stelle, dann zeigen Sie mir mit Daumen hoch, wenn Sie mit „Ja!” antworten möchten, bei „Nein!” zeigt der Daumen nach unten.”

Variation 2: Geben Sie den Teilnehmern die folgende Anweisung: „Wenn ich eine Aussage zum Thema mache, dann klatschen Sie in die Hände, wenn Sie zustimmen. Stampfen Sie mit dem Fuß auf, wenn Sie nicht einverstanden sind.

Variation 2: Geben Sie den Teilnehmern die folgende Anweisung: „Wenn ich eine Aussage zum Thema mache und Sie zustimmen, dann stehen Sie bitte auf. Wer nicht zustimmt, bleibt sitzen.” Geben Sie den Lernern die richtige Antwort. Alle Teilnehmer sollen wieder Platz nehmen. Nennen Sie das nächste Statement.

Variation 4: Jeder Teilnehmer erhält eine Moderationskarte. Auf eine Seite der Karte schreibt er in großen Buchstaben „Wahr”, auf die andere Seite „Falsch”.
„Ich werde jetzt einige Aussagen zum bisherigen Thema machen. Falls Sie zustimmen, zeigen Sie mir die Seite „Wahr”, falls nicht, die Seite „Falsch”. Halten Sie die Karte so, dass ich sie auch gut sehen kann!”

Welche Variationen kennen Sie noch?

0Antworten an #TrainerQuickie Wiederholung Nr. 4: Geben Sie mir ein Zeichen"

© Sandra Dirks - apprenti 2014 Template Design © VibeThemes. All rights reserved.